Dorfplatzfest in Oberrodenbach freut sich über große Beliebtheit

Die Sängervereinigung Oberrodenbach (SVO) hatte zum „Dorfplatzfest“ in Oberrodenbach eingeladen. Sie boten den Besuchern ein abwechslungsreiches Programm aus Blasmusik von verschiedenen Blasorchestern und Gesang von mehreren Chören an. Bei dem schönen Wochenendwetter bedurfte es diesmal keinen Schirmherren. Der Vorsitzende, Georg Becker war mit dem Besuch zufrieden und beteiligte sich aktiv am Gelingen für das Dorffest.

Die treuen Fans zünftiger Blasmusik und guten Gesangs kamen zum „Kleinen Festplatz“ in der Oberrodenbacher Dorfmitte. Auf der Durchgangs- und der Seitenstraße konnte ungestört vom Straßenverkehr musiziert, gesungen und mit Freunden und Bekannten gefeiert werden. Das Dorfplatzfest begann am Vormittag mit einem Bayrischen Frühschoppen mit Weißwurst und Brezeln. Zum Mittag gab es Rollbraten mit Klößen und Rotkraut, nachmittags Kaffee und hausgemachten Kuchen sowie am Abend Steaks und Bratwurst vom Grill.

Der Kirchechor „St. Peter und Paul“ eröffnete den Reigen der Chöre unter Leitung von Hermann Desch und in Begleitung von Ev. Pfarrer Hermann Wolf am E-Keyboard. Nach der Mittags- und Kaffepause fiel der Auftritt vom Kinder- und Jugendchor der SVO aus, weil sie an den vergangenen zwei Tagen einen Auftritt bei der Landesgartenschau in Alzenau absolvierten. Dafür sprang kurzfristig der SVO-Chor unter Leitung der Dirigentin Pavlina Georgiev ein und begeisterte das Publikum beim Dorfplatzfest. Danach ging`s zünftig zu, denn dann spielten die Musikanten „Original Böhmischer Klang“ auf. Das Dorfplatzfest klang in bester Feierlaune und bei tollen Wetterverhältnissen aus. (Anton Hofmann)

Pressebericht vom 16.04.2015