Herbert Backes wurde 90 Jahre jung!

Am 16. August feierte unser unterstützender Sänger im 2. Tenor diesen ganz besonderen Ehrentag. Lieber Herbert, alles Liebe und Gute nachträglich zum Geburtstag mit den besten Wünschen für weiterhin viel Glück und Gesundheit für noch sehr viele weiteren Jahre.

Auf 90 lange Jahre blickst Du nun zurück,
Du hast gefunden so manches Glück,
Du warst für uns immer ein zuverlässiger Mann,
bei dem man sich stets zurücklehnen kann.
Danke und alles Gute!

Hinweis zu den Chorproben

Liebe Sänger, wir proben bereits jetzt die neuen Lieder für unser Chorkonzert nächstes Jahr und sind auf möglichst vollständige Unterstützung in den Chorproben angewiesen!

Kerb 2017

Begonnen hat die diesjährige Kerb der Sängervereinigung Oberrrodenbach e.V. am Samstag, den 12. August um 18 Uhr mit einem Festgottesdienst zur Kirchweihe im Bürgertreff in Oberrodenbach. Pfarrer James führte den Gottesdienst souverän durch, ergänzend mit Chorbeiträgen der Sängervereinigung. Gegen 19 Uhr präsentierte die „Egerländer-Besetzung“ des Rodenbacher Blasorchesters ihr Können zu einem begeisterten Publikum.

Es ging gleich am Sonntag ab 10 Uhr weiter mit befreundeten Vereinen. Die Chorgemeinschaft Erlensee hat für Stimmung gesorgt durch verschiedene Lieder in gemütlicher Atmosphäre.

Zusätzlich hat die Sängervereinigung Ravolzhausen ihr Können unter Beweis gestellt.

In der Mittagszeit gab es Spießbraten mit Klößen und Rotkraut. Das Essen war lecker, der Hunger groß und die Laune gut. Somit konnten sämtliche Spießbraten serviert werden und waren restlos ausverkauft. Es musste jedoch niemanden hungern denn es gab weiterhin Steaks, Würste und Pommes für jeden Geschmack.

Als weiteres Highlight konnten wir Norbert Wostruha aus Niederrodenbach begrüßen, der die anwesenden Kinder mit seinen Künsten mit Luftballonen begeistern konnte. Nicht nur die Kinder waren begeistert.

Ab 15 Uhr präsentiert sich dann der Kinderchor Oberrodenbach mit ihrer Dirigentin, Christel Stolle dem applaudierenden Publikum mit verschiedenen Liedern, die anschließend mit „Zugabe! Zugabe!“ aus dem Publikum honoriert wurden.

Ab 18 Uhr war der „Original Bömischer Klang“ mit Blasmusik mit Singen angesagt. Die Zuschauer waren begeistert, haben mitgesungen und sogar mitgetanzt.

Am Montag ab 10 Uhr ging es weiter mit Frühschoppen und Musik. Um die Mittagszeit gab es die, auch außerhalb Rodenbachs bekannte und beliebte Erbsensuppe, mit oder ohne Würstchen zusätzlich zu den sonstigen Speisen und Getränken. Anschließend mit Kaffee und hausgemachten Kuchen bis zur Kerb-Beerdigung um 21 Uhr.

Anfängliche Skepsis hinsichtlich des teilweise regnerischen Wetters am Samstag wurde zum Glück an den restlichen Kerb-Tagen nicht bestätigt und es konnte somit sowohl draußen mit Sonnenschein oder im Bürgertreff gemütlich gefeiert und unterhalten werden.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den zahlreichen Helferinnen und Helfern, die unsere Kerb dieses Jahr tatkräftig unterstützt und begleitet haben. Ebenfalls bedanken wir uns bei den zahlreichen Bäckerinnen und Bäckern, die uns mit hausgemachten Leckereien versorgt haben. Es ist nicht einfach so eine Kerb zu veranstalten und wir sind durchaus auf Hilfe und Unterstützung angewiesen und sind sehr dankbar für Unterstützung jeglicher Art. Danke schön an alle, Ihr seid einfach spitze!

Pressebericht vom 19.08.2017